Der Bartl meint:

Lokalpolitik


Der Bartl

Aus der Zeit gefallen

Fürs Bleigießen und politische Mystik passt die Zeit so „zwischen den Jahren.“ Der Erste Bürgermeister von Lappersdorf hat dies genutzt und seine Bilder aus der Zaubermystik in der MZ vom 3. Januar 2014 veröffentlicht. „Ort schafft Mitte“. Wow!! Da muss Potemkin der politische Berater gewesen sein. Der Ort erfindet sich aus einer Straßenzeile zwischen bebautem Gemeindeberg und Umgehungsstraße und gibt sich am südöstlichen Rand eine Mitte. Vermutlich werden professionelle oberbayerische Lüftlmaler beauftragt, die Fassaden des vom Markt erworbenen Wohn-und Geschäftshauses in der - geschätzt dritten - Lappersdorfer Mitte zum Platz der sozialen Identifikation auszumalen. Ein Geschäftsbasar, Straßen-musikanten, Wellness und Eventkultur, Steinmetze arbeiten an Gedenksäulen, ... alles ist dann in der neuen Fassade des alten Zirngibl-Hauses.

Von allen Teilen des Marktes werden dann die Bürgerinnen und Bürger kommen, um das modern-barocke soziale Identifikationszentrum zu bestaunen. Vielleicht bleiben sie aber auch daheim und beten zu allem was ihnen heilig ist:
„Erhör im Wahlkampf meine Bitten -
verschone uns mit neuen Lappersdorfer Mitten“

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 615036 -

Counter

Besucher:615037
Heute:34
Online:1
 

Facebook