Nachrichten zum Thema Lokalpolitik

Lokalpolitik Der Bartl meint:

Gold wie Lappersdorf

Aurelium wird das Lappersdorfer  Kulturzentrum mit dem goldenen Dach am Anger heißen. Goldig!!!  Und der Marktrat hat mit Mehrheit zugestimmt. Peinlich!!! Aurelium soll der Rohbau ohne Betriebskonzept heißen, weil er die Assoziationen von „aurum“ (Gold,lat.) und Marc-Aurel (Philosophen-Kaiser und Gründer von Regensburg) verbindet. Golden wie das Dach und groß-kulturell klingend im Regen-Donau-
Walzertakt. „Aurelium Lappersdorf“.

Kleinkariert sind die  Einwände und die altphilologischen Bedenken.

Veröffentlicht am 21.04.2015

 

Lokalpolitik Der Bartl meint:

Verloren und nichts dazugelernt

Die SPD im Markt Lappersdorf sollte sich ausnahmsweise einmal mit der CSU in Lappersdorf beschäftigen. Grundsätzlich - weil diese 65 Jahre lang meist mit absoluter Mehrheit und Fraktionszwang alle kommunalpolitischen Entscheidungen in ihrem Sinne getroffen hat. Aktuell - muss es alle Lappersdorfer interessieren, wie diese CSU nach ihrer Abwahl 2014 politisch reagiert.

Veröffentlicht am 28.02.2015

 

Der Bartl Lokalpolitik Der Bartl meint:

Aus der Zeit gefallen

Fürs Bleigießen und politische Mystik passt die Zeit so „zwischen den Jahren.“ Der Erste Bürgermeister von Lappersdorf hat dies genutzt und seine Bilder aus der Zaubermystik in der MZ vom 3. Januar 2014 veröffentlicht. „Ort schafft Mitte“. Wow!! Da muss Potemkin der politische Berater gewesen sein. Der Ort erfindet sich aus einer Straßenzeile zwischen bebautem Gemeindeberg und Umgehungsstraße und gibt sich am südöstlichen Rand eine Mitte. Vermutlich werden professionelle oberbayerische Lüftlmaler beauftragt, die Fassaden des vom Markt erworbenen Wohn-und Geschäftshauses in der - geschätzt dritten - Lappersdorfer Mitte zum Platz der sozialen Identifikation auszumalen. Ein Geschäftsbasar, Straßen-musikanten, Wellness und Eventkultur, Steinmetze arbeiten an Gedenksäulen, ... alles ist dann in der neuen Fassade des alten Zirngibl-Hauses.

Von allen Teilen des Marktes werden dann die Bürgerinnen und Bürger kommen, um das modern-barocke soziale Identifikationszentrum zu bestaunen. Vielleicht bleiben sie aber auch daheim und beten zu allem was ihnen heilig ist:
„Erhör im Wahlkampf meine Bitten -
verschone uns mit neuen Lappersdorfer Mitten“

Veröffentlicht am 06.01.2014

 

Lokalpolitik Stefan Königsberger neuer IG BAU Bezirksvorsitzender

Wie die MZ in ihrer Schwandorfer Ausgabe berichtete, wurde Stefan Königsberger aus Hainsacker (Lappersdorf) zum neuen Bezirksvorsitzenden der Industriegewerkschaft „Bauen-Agrar-Umwelt“ mit 5800 Mitgliedern gewählt. Der 49-jährige Betriebsratsvorsitzende eines großen Bauunternehmens löst Peter Brison aus Neumarkt ab, der 13 Jahre an der Spitze stand und sich beim Bezirksverbandstag am 16. Februar in Schwandorf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellte.

Veröffentlicht am 10.03.2013

 

Der Bartl Lokalpolitik Der Bartl meint:

Kultur- und Begegnungszentrum:
Wie soll es denn heißen?

Ein politisch Kind wird in Lappersdorf gerade ausgetragen.
Ein Kind der Kultur und Begegnung. KuBZ heißt es. Bis jetzt.

Veröffentlicht am 18.10.2012

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 607288 -

Counter

Besucher:607289
Heute:26
Online:1
 

Facebook